Holzrahmenbauweise & Baustoffe

Obwohl es in der Fertighausherstellung mehrere Arten der Konstruktion (siehe Konstruktion) gibt, ist die Holzrahmenbauweise die gängigste Form der Fertighausproduktion.

Die Hohlräume der Holzrahmenkonstruktion werden mit Dämmmaterialien (gepresste Steinwolle) gefüllt – abgeschlossen werden die Wände mit Platten mit Gipsfaserbaustoff. Durch die Kombination verschiedener Materialien und Techniken erreichen Marles-Häuser eine ideale Wärme-  und Schalldämmung, um so das Raumklima zu optimieren.

Durch die Trockenheit und Dichtheit der sehr kostengünstigen und schlanken Holzrahmenbauweise schafft man obendrein noch einen Gewinn der Wohnnutzfläche von 5-10% auf die bebaute Fläche. Wenn man unterschiedliche Bauweisen vergleicht, dabei aber gleich gute Isolationswerte voraussetzt, ergibt sich bei gleicher bebauter Fläche (die die Basis für den Grundpreis des Hauses darstellt) bei Marles-Häusern einen Raumgewinn von ca. 10%! Oder anders formuliert: Bei gleicher Innenraumgröße und gleichen Isolationswerten ein Preisvorteil von mehreren 1.000 Euro aufgrund der geringeren bebauten Fläche.


Mega14MARLES MEGA N14

MegaPasivMARLES MEGA PLUS PASSIV N14



Auf Wunsch sind anstelle der Standard-Kunststoffenster mit Dreifachverglasung auch Holz- oder Holz-Alufenster gegen Aufpreis möglich:


ELEGANT 78 COMFORTELEGANT 78 COMFORT

NATUR 78NATUR 78